Otmar Donnenberg

"Es gibt nichts gutes, außer man tut es!" Erich Kästner



Dr. Otmar Donnenberg
 
 

Worauf es mir ankommt 

Lernen mit dem Strom der Veränderungen

  • d.h. intensiv wahrnehmen, was im Gange ist, in mir selbst und um mich herum, erkennen, was darin zum Ausdruck kommt, weiterführende Möglichkeiten ins Auge fassen und auswählen, praktisch entwickeln, erproben und auswerten, das Wertvolle verankern ….
  • Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (Erich Kästner)
  • Am meisten überzeugt das gute Beispiel.

Verändern - so schlank wie möglich

  • d.h. das Beste machen aus bereits vorhandenen Initiativen, Stärken und Chancen, sparsam und in kleinen, gut auswertbaren Schritten das für den Kunden Wertvolle realisieren

Gestalten im Dialog zwischen Idee und Situation

  • Sich befeuern, jedoch nicht überwältigen lassen von einer Idee, in Kontakt bleiben mit den Beteiligten und Gegebenheiten und sie würdigen