Otmar Donnenberg

"Es gibt nichts gutes, außer man tut es!" Erich Kästner



Dr. Otmar Donnenberg
 
 

Wandertipps 

Das Eggenen-Tal im Frühjahr

Im Kirschgürtel des Markgräflerlandes ist das Eggenental ein besonderes Juwel, insbesondere zur Zeit

der Kirschblüte. Ein Grund, um jedes Jahr zur passenden Zeit da hinzugehen, zum Beispiel vom Weinort Schliengen aus. Bei der Umrundung des Eggenentales, eventuell mit einem Abstecher zu dem verborgenen Ort Feldberg, genießt man unaufhörlich die überschwengliche Pracht der unzähligen blühenden Kirschbäume.

 

Eine Wanderung im Schweizer Jura südlich von Basel

Das mittelalterliche Waldenburg ist der Ausgangsort. Auf den Spuren der Römer geht es über Spittel zum Oberen Hauenstein und dann hinüber zum ehemaligen Kloster Schöntal mit seinem exquisiten Skulpturenpark. Kletterllustige gelangen über die Gerstelflue zur Ruine Waldenburg. Eine kräftige Mischung von steil und lieblich.

 

Zu den Orchideenwiesen im Lilienthal am Kaiserstuhl (Baden-Württemberg)

Für Orchideenliebhaber ein Genuß! Zugleich bietet das Arboretum einen attraktiven Einstieg in das Wandergebiet des Kaiserstuhls. Ausgangspunkt ist Ihringen. Am Eingang des Arboretums, des einstigen Hofgutes Lilienthal, ist eine einladende Gaststätte. Als Alternative bietet sich eine Wanderung zum Restaurant am Lenzenberg an, wo ein herrlicher Ausblick auf das Rheintal, den Schwarzwald und die Vogesen das Herz erfreut.

 

 

Wunderschöne Weinberg-Welt im Elsaß

Schoultzmatt ist ein eindrucksvoller Ausgangspunkt für eine Tageswanderung durch Weinberge und über Weinbergen. Zwischendurch ist immer wieder der Petit Ballon in der Ferne zu sehen oder das Rheintal. Ansonsten erlebt der Wanderer Weinbergperspektiven von allerlei Blickwinkeln und hat die Qual der Wahl, wo er sich zum Picknicken oder zur Einkehr niederlassen soll. Der Tag vergeht wie im Flug. Für einen der Kirchtürme, die der Wanderer passiert,  hat der Vater von Tomi Ungerer die Uhr gebaut.